Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Auch zur Abschlussveranstaltung am 10.10.2017 fanden zahlreiche Gindericher Bürgerinnen und Bürger den Weg in das kath. Pfarrheim. Das Interesse an den Ergebnissen des Dorfinnenentwicklungskonzeptes (DIEK) war groß.

 

Zur Begrüßung wies die Weseler Bürgermeisterin Frau Ulrike Westkamp auf den erfolgreichen und von guter Zusammenarbeit geprägten Arbeitsprozess der letzten Wochen und Monate hin. Großes Lob erhielten insbesondere die Gindericher Mitglieder der begleitenden Lenkungsgruppe Frau Marie-Therese Bauer, Frau Nicole Lohmann und Herr Herbert Wesely sowie die zuständigen Vertreter der Stadt Wesel. Sie machte aber auch deutlich, dass mit der Fertigstellung des DIEK die Arbeit noch nicht getan ist, sondern dass bis zur Umsetzung der zahlreichen Ideen und Vorschläge noch ein langer Atem erforderlich sein wird.

Dieses Stichwort griff Herr Schomaker von Planungsbüro Oekoplan Ingenieure in seinem nachfolgenden Vortrag auf (Download des Vortrages). Zunächst erfolgte ein kurzer Überblick auf die bisherigen Veranstaltungen und Arbeitsschritte. Erfreulich am gesamten Prozess war insbesondere die rege und konstruktive Teilnahme der Gindericher Bürgerinnen und Bürger, aber auch die positive und umfangreiche Resonanz in der Lokalpresse. Nachfolgend wurden die methodischen Arbeitsschritte und die erarbeiteten Projekte erläutert. Insgesamt wurden 42 Projekte in das DIEK Ginderich aufgenommen. Dabei sind neben sogenannten „Startprojekten“, die relativ schnell realisiert werden können, auch zahlreiche Projekte aufgeführt, deren Umsetzung noch nicht absehbar ist.

 

Zur Vertiefung waren die wichtigsten Inhalte des DIEK zudem auf zusätzlichen erstellten Plakaten aufgeführt. Für Interessierte werden diese Plakate auch im Dorfbüro in der „Alten Schule“ zu sehen sein.

Zum Abschluss seines Vortrages dankte auch Herr Schomaker nochmals allen Beteiligten für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

 

Aber wie geht es nun weiter? In den nächsten Tagen wird von der Fa. Oekoplan Ingenieure der abschließende Bericht fertiggestellt. Danach wird am 14.11.2017 in einer Sondersitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung über das DIEK beraten. Am 12.12.2017 ist der entsprechende Beschluss des Stadtrates vorgesehen. Zu beiden Veranstaltungen sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Nach Versendung der Sitzungsunterlagen an die Mitglieder des Stadtentwicklungs­ausschusses wird der Abschlussbericht über die Webseite heruntergeladen werden können und damit für alle Interessierten zur Verfügung stehen.

Nachfolgend erfolgt die Weiterleitung des Abschlussberichtes an die Bezirksregierung Düsseldorf zur Genehmigung, die, wenn alles klappt, voraussichtlich im 1. Quartal 2018 zu erwarten sein wird.

Danach können die entsprechenden Fördergelder über das DIEK beantragt werden. Zur Begleitung des weiteren Prozesses ist die Einrichtung einer Koordinationsgruppe vorgesehen, die sich aus Vertretern des Dorfes und der Stadt Wesel zusammensetzen und als Ansprechpartner für alle Interessierten dienen wird.

 

Download des Vortrages (PDF)

 

 

  • Erfolgreicher Abschluss des DIEK am 10.10.2017
  • Erfolgreicher Abschluss des DIEK am 10.10.2017
  • Erfolgreicher Abschluss des DIEK am 10.10.2017
  • Erfolgreicher Abschluss des DIEK am 10.10.2017
 

 

Gefördert von: Europäischer Landwirtschaftsfond des ländlichen Raumes: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

Europäische UnionLand Nordrhein-WestfalenHansestadt Wesel am Rhein